Bis vor kurzem stand hier noch ein Kontaktformular, über dass Sie anonym und ohne E-Mail-Programm mir eine Nachricht zukommen lassen konnten. Um die juristischen Unwägbarkeiten zu umgehen, mit denen jeder Blogbetreiber nach der DSGVO konfrontiert ist, habe ich das entfernt. Die Dokumentation der IP-Adressen der Kontaktierenden, der Zeitpunkt der Kontaktaufnahme und ähnlicher Schwachsinn aus den Köpfen einiger EU-Politiker ohne Bodenhaftung kann und will ich nicht leisten. Von daher steht hier nur noch meine E-Mail-Adresse: Wenn Sie mir also eine Mail schicken möchten, machen Sie das bitte über die E-Mail kontakt(at)ulrichschmitz.de. Auch ansonsten gibt es keine Möglichkeit mehr, sich hier durch direkte Blogkommentare zu äußern, bei denen zwangsweise persönliche Daten abgefragt (Störerhaftung) und somit die DSGVO vollumfänglich zu beachten wäre. Das Wesen des Internets wird unter dem Mäntelchen des Datenschutzes zerstört, und die Meinungsfreiheit in diesem Land geht immer mehr den sprichwörtlichen Bach herunter. Ulrich Schmitz